Ansichtssache

Gastspiel der Theater-Transversale

Uraufführung von Ben Pascal

Andrea und Billy arbeiten im Filmgeschäft – zumindest theoretisch. Mit einem Porno wollen sie ganz groß einsteigen und entwickeln deshalb ein besonderes Konzept: Den Live-Impro- Porno! Sie laden Sebastian und Verena, zwei Bekannte, ein, verstecken Kameras und versuchen die beiden mit Hilfe von Alkohol dazu zu bringen, sexuell zur Sache zu kommen. Doch irgendwie scheint ihr Konzept nicht ganz aufzugehen...

Regie: Florian Eisner

Mit: Larissa Enzi, Victoria Morawetz, Dominik Kaschke und Michael Köhler

Bühne und Ausstattung: Eva Praxmarer

Bühnenbau: Christian Meschtscherjakov

Mit freundlicher Unterstützung von

PREMIERE Ansichtssache - Uraufführung

Gastspiel der Theater-Transverale.

Andrea und Billy arbeiten im Filmgeschäft – zumindest theoretisch. Mit einem Porno wollen sie ganz groß einsteigen und entwickeln deshalb ein besonderes Konzept: Den Live-Impro- Porno!

Sie laden Sebastian und Verena, zwei Bekannte, ein, verstecken Kameras und versuchen die beiden mit Hilfe von Alkohol dazu zu bringen, sexuell zur Sache zu kommen. Doch irgendwie scheint ihr Konzept nicht ganz aufzugehen...


Das Erstlingswerk des Salzburger Autors, Komponisten und Schauspielers Ben Pascal spielt geschickt mit Themen wie Net Privacy und Gewalt, hebt sie aber dabei zugleich mit den Mitteln der Komödie aus den Niederungen alltäglicher Social- Media-Diskussionen. Das Dark Net trifft auf Marquis de Sade.

„Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf.“

 

Ansichtssache

Gastspiel der Theater-Transverale.

Andrea und Billy arbeiten im Filmgeschäft – zumindest theoretisch. Mit einem Porno wollen sie ganz groß einsteigen und entwickeln deshalb ein besonderes Konzept: Den Live-Impro- Porno!

Sie laden Sebastian und Verena, zwei Bekannte, ein, verstecken Kameras und versuchen die beiden mit Hilfe von Alkohol dazu zu bringen, sexuell zur Sache zu kommen. Doch irgendwie scheint ihr Konzept nicht ganz aufzugehen...


Das Erstlingswerk des Salzburger Autors, Komponisten und Schauspielers Ben Pascal spielt geschickt mit Themen wie Net Privacy und Gewalt, hebt sie aber dabei zugleich mit den Mitteln der Komödie aus den Niederungen alltäglicher Social- Media-Diskussionen. Das Dark Net trifft auf Marquis de Sade.

„Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf.“

 

Ansichtssache

Gastspiel der Theater-Transverale.

Andrea und Billy arbeiten im Filmgeschäft – zumindest theoretisch. Mit einem Porno wollen sie ganz groß einsteigen und entwickeln deshalb ein besonderes Konzept: Den Live-Impro- Porno!

Sie laden Sebastian und Verena, zwei Bekannte, ein, verstecken Kameras und versuchen die beiden mit Hilfe von Alkohol dazu zu bringen, sexuell zur Sache zu kommen. Doch irgendwie scheint ihr Konzept nicht ganz aufzugehen...


Das Erstlingswerk des Salzburger Autors, Komponisten und Schauspielers Ben Pascal spielt geschickt mit Themen wie Net Privacy und Gewalt, hebt sie aber dabei zugleich mit den Mitteln der Komödie aus den Niederungen alltäglicher Social- Media-Diskussionen. Das Dark Net trifft auf Marquis de Sade.

„Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf.“

 

Ansichtssache

Gastspiel der Theater-Transverale.

Andrea und Billy arbeiten im Filmgeschäft – zumindest theoretisch. Mit einem Porno wollen sie ganz groß einsteigen und entwickeln deshalb ein besonderes Konzept: Den Live-Impro- Porno!

Sie laden Sebastian und Verena, zwei Bekannte, ein, verstecken Kameras und versuchen die beiden mit Hilfe von Alkohol dazu zu bringen, sexuell zur Sache zu kommen. Doch irgendwie scheint ihr Konzept nicht ganz aufzugehen...


Das Erstlingswerk des Salzburger Autors, Komponisten und Schauspielers Ben Pascal spielt geschickt mit Themen wie Net Privacy und Gewalt, hebt sie aber dabei zugleich mit den Mitteln der Komödie aus den Niederungen alltäglicher Social- Media-Diskussionen. Das Dark Net trifft auf Marquis de Sade.

„Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf.“

 

Ansichtssache

Gastspiel der Theater-Transverale.

Andrea und Billy arbeiten im Filmgeschäft – zumindest theoretisch. Mit einem Porno wollen sie ganz groß einsteigen und entwickeln deshalb ein besonderes Konzept: Den Live-Impro- Porno!

Sie laden Sebastian und Verena, zwei Bekannte, ein, verstecken Kameras und versuchen die beiden mit Hilfe von Alkohol dazu zu bringen, sexuell zur Sache zu kommen. Doch irgendwie scheint ihr Konzept nicht ganz aufzugehen...


Das Erstlingswerk des Salzburger Autors, Komponisten und Schauspielers Ben Pascal spielt geschickt mit Themen wie Net Privacy und Gewalt, hebt sie aber dabei zugleich mit den Mitteln der Komödie aus den Niederungen alltäglicher Social- Media-Diskussionen. Das Dark Net trifft auf Marquis de Sade.

„Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf.“