Spielplan April 2019

PREMIERE Die wilde Party

exzessives Happening
Sex, Drugs & Prohibition

ein szenisch-musikalisches Happening 

nach der exzessiven Jazz-Ballade von Joseph Moncure March

„Die Atmosphäre war voller Sex,

gierige Lippen saugten sich fest;

die Augen geschlossen – ein Gin noch auf Ex –

und dann kam beim Tanzen für die Härte der Test!“

Die „Roaring Twenties“ in New York: Hier leben das hemmungslose Showgirl Queenie und der kriminelle Clown Burrs sich in vollen Zügen aus. Um ihrer Affäre einen frischen Kick zu geben, überredet Queenie ihren Lover, eine Jazz-Party zu schmeißen. Und schnell macht eine wilde Mischung von Künstlern und Gangstern, leichten und schweren Mädchen, High Society, Halb- und Unterwelt aus der Party eine Orgie, in der alle Hemmungen fallen – bis ein fataler Schuss knallt! 

Mit scharfen Songs und rotzfrechen Texten

macht das OFF-Ensemble die wilden Zwanziger zum Erlebnis!

Konstellationen

Großartiges Stück vom Erfolgsautor Nick Payne. zu Gast im OFF das Salzburger Tournee Theater.

von Nick Payne | Salzburger Tournee Theater

Vielleicht haben Sie sich schon mal gefragt, was gewesen wäre,
hätten sie in einer bestimmten Situation ein Wort anders gesagt,
eine andere Entscheidung getroffen oder sich anders verhalten?
In diesem Stück des britischen Erfolgsautors Nick Payne spielen
die Quantenphysikerin Marianne und der Imker Roland ihr Leben
in verschiedenen Versionen durch, ganz so als gäbe es Paralleluni-
versen, die gleichzeitig existieren und durchlebt werden können. Die
Zuschauer haben so das Vergnügen, die Protagonisten in alternativen Wirklichkeiten zu beobach- ten, die allesamt alltäglich sind.

Die Presse sagt über das Stück: Ein hinreißendes, faszinierendes Theaterjuwel.

Das Bildnis der Lili Elvenes

Uraufführung von Max Pfnür
Ein Mädchen aus Dänemark erobert Ende der 20er Jahre die mediale Weltbühne.

Ihr Name – Lili Elbe. Ihre Geschichte – eine Sensation. Denn Lili ist nicht einfach ein gewöhnliches Mädchen. Als Einar Wegener geboren, wird Lili zum geheimnisvoll verführerischen Modell der Malerin Gerda Wegener. Eine Kunstfigur, die zum Leben erwacht? Oder war Lili schon immer ein Teil Einars? Der gnadenlosen Sensationsgier einer Gesellschaft ausgeliefert, die abseits ihrer Konventionen stets den Skandal wittert, muss Lili ihren Weg in ein selbstbestimmtes Leben finden. Ein bewegendes Theatererlebnis über ein Leben jenseits der Norm und die zeitlose Suche nach Identität und Akzeptanz.

Mit Anna Knott, Diana Paul, Tom Pfertner & Max Pfnür

Die wilde Party

exzessives Happening
Sex, Drugs & Prohibition

ein szenisch-musikalisches Happening 

nach der exzessiven Jazz-Ballade von Joseph Moncure March

„Die Atmosphäre war voller Sex,

gierige Lippen saugten sich fest;

die Augen geschlossen – ein Gin noch auf Ex –

und dann kam beim Tanzen für die Härte der Test!“

Die „Roaring Twenties“ in New York: Hier leben das hemmungslose Showgirl Queenie und der kriminelle Clown Burrs sich in vollen Zügen aus. Um ihrer Affäre einen frischen Kick zu geben, überredet Queenie ihren Lover, eine Jazz-Party zu schmeißen. Und schnell macht eine wilde Mischung von Künstlern und Gangstern, leichten und schweren Mädchen, High Society, Halb- und Unterwelt aus der Party eine Orgie, in der alle Hemmungen fallen – bis ein fataler Schuss knallt! 

Mit scharfen Songs und rotzfrechen Texten

macht das OFF-Ensemble die wilden Zwanziger zum Erlebnis!

Total ImprOFFisiert Theatersportshow

Kult im OFF! Der beliebte Impro- Theatersportabend. Jedes Mal eine Sensation!

Theaterkult wieder da, wo er hingehört! Im OFF! Auch im neuen Jahr starten wir einen direkten Angriff auf Euer Zwerchfell. Das darf man auf keinen Fall verpassen! Bitte rasch reservieren, der Theatersport ist immer schnell ausverkauft!

Mit dem OFF Ensemble, Gästen und Musiker und jeder der sich traut!

Vergiss nie, dass ich dich liebe | Piaf & Dietrich Revue

Anja Clementi und Christiane Warnecke in der mitreißend-musikalischen Uraufführung um zwei der schillerndsten Figuren der Chansongeschichte im Salzburger OFF-Theater!

Marlene Dietrich, die deutsche Grande Dame

Edith Piaf, die französische Chanson-Diva.

Womit wir sie verbinden, ist die Musik.

Was sie verband, war eine Liebe.

 

Die große Kühle und das feurige Temperament.

Der blaue Engel und der Spatz von Paris.

Eine Freundschaft, wahrhaftiger als jede ihrer Liebesaffären, um die sich heute ein Geheimnis spannt, zwischen Kunst, Erotik, Hingabe und Passion.

Plan B Komödie

Wir starten in das Jubiläumsjahr...und ja, der Chef spielt selber. Erleben Sie Alex Linse als Richard Endlich, der dieses Stück zum letzten Mal vor 5 Jahren im Shakespeare gespielt hat. Zu unserem 10 Jahresjubiläum kommt es im OFF wieder auf die Bühne!

Komisches Psychogramm eines unfreiwilligen Kidnappers.

Was Sie schon immer über Einsamkeit wissen wollten!

Ein Mann dreht durch. Er sprengt unbeabsichtigt seine Wohnzimmerwand in die Luft und flüchtet vor der Polizei ins Nebenhaus. Dort findet eine Theatervorstellung statt. Von der Polizei in die Enge getrieben, nimmt er die Zuschauer notgedrungen als Geiseln.

„Drei Jahre bin ich jetzt in meiner Wohnung gesessen, ohne auch nur einen Schritt nach draußen gemacht zu haben. Drei Jahre! Und wissen Sie was… es ist niemandem aufgefallen. Nach zwölf Monaten habe ich die erste Post gekriegt. Abgesehen von den Bankmahnungen, Rechnungen und der Werbung und dem ganzen unnötigen Dreck. Nach zwölf Monaten! Eine Ansichtskarte! Und die war für meinen Nachbarn!“ 

 

Eine schnelle Komödie, die Zuschauer und Schauspieler an Ihre Grenzen bringt!

ZEITLIEDER III mit Georg Clementi

Lieder voll Sinn und Sinnlichkeit, die berühren und verzaubern.
Georg Clementi präsentiert die neuen Zeitlieder III im OFF!

Georg Clementi macht großes Kopf-Kino, oder besser Kopf-Theater. Es verwundert nicht, dass das dritte Zeitlieder-Programm vom Salzburger Landestheater produziert wurde und dort seine Premiere erlebte.

Clementi will nur eines: Aus sich raus und tief in die Welt anderer rein. Dafür schlüpft er mit seinen Zeitliedern in erstaunliche Rollen.

Im Lied „Auf der A3“ treten ein bulgarischer Leiharbeiter, ein Oberstudienrat, ein Drogendealer und ein Flüchtling auf, obwohl es in dem Chanson um nichts anderes als um Liebe geht. „Küsse die Hand“ heißt sein Beitrag zur MeToo-Debatte und Clementi singt mit viel Humor als großes Machoschwein und geilste Stimme im Männergesangsverein. Er kann blutjung oder 80 sein („Lied einer alten Frau“), arm oder reich („Der Erbe“) und voller Selbstironie, denn „es geschieht ja nur ganz selten, dass man wirklich etwas weiß“, wie es im „Loblied auf die Farbe Grau“ heißt. Clementi ist „Lazarus“, der Jesus eine Standpauke hält, weil er gar nicht wiederauferstehen will. Er hängt als Flüchtling an einem nordafrikanischen Grenzzaun und beneidet die Zugvögel („Flügellos“).

All das ohne Kitsch und Plattitüden. Selbst wenn er eine Liebeserklärung macht: „Keine isst Spaghetti so wie du“. Er spielt den linksliberalen Demokraten und singt: „Ich will, dass alles wieder einfach ist und dass mittendrin die Mitte ist, die Faschisten nicht und kein Rassist. Ich will nur meinen Fairtrade Kaffee!“. Und keiner weiß genau ob das wahre Sehnsucht ist oder doch nur Parodie.

Wenn Clementi die aktuellsten Themen der ZEIT zu Songtexten verarbeitet und packende Musik daraus macht, klingt Bojana Popovickis Akkordeon temperamentvoll und schicksalsschwer wie der serbische Balkan und Ossy Pardellers Gitarre elegant und majestätisch wie die Südtiroler Dolomiten. Dann heißt es: Hingehen, zuhören, mitleben!

 

Die wilde Party

exzessives Happening
Sex, Drugs & Prohibition

ein szenisch-musikalisches Happening 

nach der exzessiven Jazz-Ballade von Joseph Moncure March

„Die Atmosphäre war voller Sex,

gierige Lippen saugten sich fest;

die Augen geschlossen – ein Gin noch auf Ex –

und dann kam beim Tanzen für die Härte der Test!“

Die „Roaring Twenties“ in New York: Hier leben das hemmungslose Showgirl Queenie und der kriminelle Clown Burrs sich in vollen Zügen aus. Um ihrer Affäre einen frischen Kick zu geben, überredet Queenie ihren Lover, eine Jazz-Party zu schmeißen. Und schnell macht eine wilde Mischung von Künstlern und Gangstern, leichten und schweren Mädchen, High Society, Halb- und Unterwelt aus der Party eine Orgie, in der alle Hemmungen fallen – bis ein fataler Schuss knallt! 

Mit scharfen Songs und rotzfrechen Texten

macht das OFF-Ensemble die wilden Zwanziger zum Erlebnis!

Konstellationen

Großartiges Stück vom Erfolgsautor Nick Payne. zu Gast im OFF das Salzburger Tournee Theater.

von Nick Payne | Salzburger Tournee Theater

Vielleicht haben Sie sich schon mal gefragt, was gewesen wäre,
hätten sie in einer bestimmten Situation ein Wort anders gesagt,
eine andere Entscheidung getroffen oder sich anders verhalten?
In diesem Stück des britischen Erfolgsautors Nick Payne spielen
die Quantenphysikerin Marianne und der Imker Roland ihr Leben
in verschiedenen Versionen durch, ganz so als gäbe es Paralleluni-
versen, die gleichzeitig existieren und durchlebt werden können. Die
Zuschauer haben so das Vergnügen, die Protagonisten in alternativen Wirklichkeiten zu beobach- ten, die allesamt alltäglich sind.

Die Presse sagt über das Stück: Ein hinreißendes, faszinierendes Theaterjuwel.

PREMIERE Blau Orange | Ensemble Juvavum

Rasse, Ethik, Zurechnungsfähigkeit und Vorurteile kollidieren in Joe Penhall’s einzigartig klarem „State of the Nation“ Klassiker.

Christopher wurde für ein Monat in einer psychiatrischen Klinik behandelt. Er möchte dort weg. Das Problem ist das er noch immer glaubt das Orangen blau sind. Sein Arzt, der überzeugt ist das er Hilfe braucht und will ihn zwangseinweisen. Der ältere Oberarzt denkt das es kulturell bedingt ist: „Zu Hause in Shepherd’s Bush wird er unter Menschen sein die genauso denken wie er.“ Außerdem kostet es Steuergelder Christopher zu behandeln. 

Rasse, Ethik, Zurechnungsfähigkeit und Vorurteile kollidieren in Joe Penhall’s einzigartig klarem „State of the Nation“ Klassiker. Nicholas Monu führt bei diesem preisgekrönten Theaterstück Regie, das jetzt so aktuell ist wie nie zuvor.

OFF Brunch

Immer einmal im Monat!

Kulinarik und Musik im OFF Theater.

Sonntagmorgens im Theater. Wir laden ein zu einem gemütlichen Brunch mit Buffet und Live-Musik. Eine musikalische Mischung der Extraklasse begleitet Euch durch einen Vormittag in unserem OFF-Wohnzimmer. 

Buffet: €18,- Kinder 7,50,-

Damit wir alles anbieten können, bitten wir um rechtzeitige Reservierung! 

Spiel's nochmal, Sam | Komödie von W. Allen

Bunt blühen die Neurosen! Wie neurotisch ist doch unsere Welt und wie schön ist es ihr dabei zuzuschauen. Und am besten tut man dies im OFF! Woody Allens scharfzüngige Komödie ist eine Liebeserklärung an den amerikanischen Filmklassiker „Casablanca“.

Sie wollten schon immer mal wie Humphrey Bogart sein? Und Sie wollten schon immer wissen, mit welchen Flirtsprüchen man am besten bei den Frauen ankommt? Lassen Sie es sich von dem altbekannten Stadtneurotiker mit Hornbrille und Film-Tick erklären. Erleben Sie Max Pfnür als tablettenschluckenden Möchtegern-Romeo auf der Suche nach seiner Ingrid Bergman. Ein klamaukiger Abend mit Tiefgang und Suchtfaktor! Ich seh' dir in die Augen, Kleines!