Spielplan März

* Änderungen vorbehalten

Glückliche Tage - Gastspiel von Ensemble Juvavum

Zwei Menschen in einer wüsten Landschaft. Die Sonne gleißt unerbittlich. Winnie steckt in einem Erdhügel, man sieht nur noch Oberkörper und Arme. Unterhalb in einem Loch wohnt Willie. Er kann nur noch kriechen und Winnie ist für ihn nicht mehr erreichbar.

Das Paar befindet sich in der Endphase seiner Beziehung. Während Willie das Schweigen gewählt hat, plaudert Winnie fast ununterbrochen und glaubt noch immer, Willie könne ohne sie nicht leben. Winnie bemüht sich um die Pflege des übriggebliebenen Oberkörpers - doch Sexualität bleibt ohne Unterleib unmöglich. Selbst als sie im zweiten Akt bis zum Kinn im Hügel versunken ist und Willie gänzlich aus ihrem Sichtfeld verschwunden, versucht sie noch das Beste aus ihrer Situation zu machen. Genau in diesem Moment erwacht eine letzte erotische Aufwallung in Willie - er erscheint in mondäner Kleidung und versucht den Hügel zu erklimmen. Sein letzter kläglicher Annäherungsversuch macht den Tag für Winnie zu einem glücklichen Tag. 
 
Samuel Beckett, irischer Autor, lebte von 1906 bis 1986 hauptsächlich in Irland und Frankreich, in Deutschland inszeniert er unter anderem Endspiel am Schillertheater Berlin. 1969 wird sein Schaffen mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt. Er begegnet der Absurdität des Daseins mit absurdem Theater, das Handlung durch die Parodie einer Handlung und groteske Komik ersetzt.  

Glückliche Tage - Gastspiel von Ensemble Juvavum

Zwei Menschen in einer wüsten Landschaft. Die Sonne gleißt unerbittlich. Winnie steckt in einem Erdhügel, man sieht nur noch Oberkörper und Arme. Unterhalb in einem Loch wohnt Willie. Er kann nur noch kriechen und Winnie ist für ihn nicht mehr erreichbar.

Das Paar befindet sich in der Endphase seiner Beziehung. Während Willie das Schweigen gewählt hat, plaudert Winnie fast ununterbrochen und glaubt noch immer, Willie könne ohne sie nicht leben. Winnie bemüht sich um die Pflege des übriggebliebenen Oberkörpers - doch Sexualität bleibt ohne Unterleib unmöglich. Selbst als sie im zweiten Akt bis zum Kinn im Hügel versunken ist und Willie gänzlich aus ihrem Sichtfeld verschwunden, versucht sie noch das Beste aus ihrer Situation zu machen. Genau in diesem Moment erwacht eine letzte erotische Aufwallung in Willie - er erscheint in mondäner Kleidung und versucht den Hügel zu erklimmen. Sein letzter kläglicher Annäherungsversuch macht den Tag für Winnie zu einem glücklichen Tag. 
 
Samuel Beckett, irischer Autor, lebte von 1906 bis 1986 hauptsächlich in Irland und Frankreich, in Deutschland inszeniert er unter anderem Endspiel am Schillertheater Berlin. 1969 wird sein Schaffen mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt. Er begegnet der Absurdität des Daseins mit absurdem Theater, das Handlung durch die Parodie einer Handlung und groteske Komik ersetzt.  

Irish Beat Factory - Dancing4Charity

St. Patrick’s Day meets Salzburg

Die Irish Beat Factory entführt Sie auf die grüne Insel.

Es erwartet Sie ein fantastischer Abend mit irischem Tanz von der Irish Beat Factory, einer irischen Stepptanzgruppe aus Salzburg, und Live Musik, unter der musikalischen Leitung von Frau Maria Dengg. Unter dem Motto „dancing4Charity“ werden an beiden Veranstaltungsabenden finanzielle Mittel für die debra Austria Schmetterlingskinder, Betroffene der Erkrankung Epidermolysis bullosa, einer folgenschweren, derzeit unheilbaren Hautkrankheit, und das eb Haus Salzburg, die in Österreich einzige Spezialklinik für Schmetterlingskinder, erspielt und ertanzt. Helfen Sie uns, die Schmetterlingskinder zu unterstützen und lassen Sie sich von flotten Beinen und keltischen Klängen begeistern.

 

 

Montags-Special - Solo Vino mit Georg Clementi

... eine surreale Theaterreise in die berauschende Welt des Weins

Alles beginnt mit einem Glas Sauvignon. Als Mariano Cuttin, ein kleiner trauriger Bankangestellter aus Trient, die Frage eines Freundes nach dem Kräuterton jenes Weines kühn und richtig mit „Brennessel“ beantwortet, ist es um ihn geschehen. Fortan ist er für den nüchternen Alltag der Konten und Kredite verloren, er ist berauscht von einem neuen Universum: der Welt des Weins.
 Besessen forscht er den Düften, Gerüchen, Aromen und Geschmäckern nach, die den meisten Menschen für immer verborgen bleiben, und taucht immer tiefer ein in die Geheimnisse der Winzer und Weinberge, der Rebsorten und der Cuvées, des Dekantierens und Degustierens. Vom gelegentlichen Weinkritiker steigt er rasch auf zum Chefredakteur der renommierten Fachzeitschrift „Gusto“ und wird schließlich zum viel gefragten und umworbenen internationalen Weinpapst.
 Für diese steile Karriere jedoch zahlt Mariano Cuttin einen hohen Preis: Er verliert Frau und Freunde, alles Ersparte und schließlich auch noch seine Leber. Seine Leidensgeschichte führt ihn von den ungeahnten Höhen absoluten Genusses in die Niederungen rauschhafter Abhängigkeit. Bis er, getrieben von der Sehnsucht nach der Wahrheit des Weines, eine seltsame Verwandlung erlebt…
 
 Nach Fabio Marcottos Roman „Vino dentro“ hat Antonio Caldonazzi die faszinierende Geschichte einer Passion zu einem fulminanten Theatermonolog verarbeitet. 
 Georg Clementi, gebürtiger Südtiroler und in Salzburg lebender Schauspieler, interpretiert den virtuosen Sprachwitz der deutschsprachigen Erstaufführung mit kongenialer Leidenschaft. Sein mitreißendes Solo wird zur Reise durch die Seelenlandschaft eines zwischen Eros und Thanatos Zerrissenen. Hier zwinkert Kafka dem Weingott Bacchus zu.

Ein idealer Abend für alle Weinliebhaber – und Abstinenzlern sehr zu empfehlen!

 Mehr Infos gibt es HIER

WALT!

Walter Elias Disney: Der Name steht für Pioniergeist, Kreativität und Innovation. Er erschuf im Laufe seines Lebens Filme und Geschichten für die Ewigkeit, setzte Trends und sorgte für Neuerungen im Film- und Fernsehgeschäft.

Dabei wurde Disney zum erfolgreichen Geschäftsmann – und letztendlich selbst zum Mythos. Kritiker hielten ihn für verrückt, als er seine Vision von einem abendfüllenden Zeichentrickfilm umsetzte. Doch der Erfolg von„Schneewittchen und die sieben Zwerge“ sprach 1937 für sich. Die Salzburger Uraufführung beleuchtet die biografischen Hintergründe einer der prägendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. 

Johnnys Café - Musical

Willkommen in Johnnys Café

Johnnys Café: Einfach nur ein kleines Caféhaus irgendwo im Nirgendwo oder doch das Tor zur großen Traumfabrik?

Johnny führt ein eintöniges Leben am Rande der Stadt. Sein Laden ist einsam und verwaist, Kundschaft bleibt schon lange aus und sein einziger Mitarbeiter kommt immer zu spät.

Doch eines Tages kommt unerwarteter Besuch ins Café. Und schon befindet sich Johnny auf einer abenteuerlichen Reise durch Raum, Zeit und der Welt des Films. In schummrigen Spelunken oder an sonnigen Stränden, trifft er auf schöne Frauen, fiese Schurken und eine Fata Morgana. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Neues Musical der TheaterOFFensive

Nach dem Dauerbrenner “Petticoat & Nierentisch” feiert nun eine neue mitreißende Musical-Revue im OFF Theater Premiere. Ein Abend zwischen Heurigem und Hollywood, zwischen Trash und Nostalgie, zwischen Andrew Sisters und Jan Delay. Ein Fest für alle Kinofans, mit Live-Band, singenden Clowns und Marmelade.

Irish Beat Factory - Dancing4Charity

St. Patrick’s Day meets Salzburg

Die Irish Beat Factory entführt Sie auf die grüne Insel.

Es erwartet Sie ein fantastischer Abend mit irischem Tanz von der Irish Beat Factory, einer irischen Stepptanzgruppe aus Salzburg, und Live Musik, unter der musikalischen Leitung von Frau Maria Dengg. Unter dem Motto „dancing4Charity“ werden an beiden Veranstaltungsabenden finanzielle Mittel für die debra Austria Schmetterlingskinder, Betroffene der Erkrankung Epidermolysis bullosa, einer folgenschweren, derzeit unheilbaren Hautkrankheit, und das eb Haus Salzburg, die in Österreich einzige Spezialklinik für Schmetterlingskinder, erspielt und ertanzt. Helfen Sie uns, die Schmetterlingskinder zu unterstützen und lassen Sie sich von flotten Beinen und keltischen Klängen begeistern.

 

Amerika

Die Uraufführung der Theaterfassung von Franz Kafkas Romanfragmenten wartet mit allem auf, was man an Kafka liebt – surreale Tragikomik trifft auf brillante Wortgewalt.

Karl Roßmann, 17 Jahre alt und europäischer Mittelschüler, wurde von seinen Eltern nach Amerika verstoßen.

Was hat er auch das Stubenmädchen schwängern müssen?!

Wie passen seine Träume von der Ingenieurskarriere auch zu seinem eher mäßigen Bildungsstand?!

Wann wird er lernen, wo sein Platz ist?!

Ein kafkaesker Pinocchio, mit dem bescheidenen Wunsch, einfach nur einen Platz für sich zu finden, in einer ökonomisch dirigierten Welt.

Millionäre und Gauner, Schiffsheizer und Theaterdivas - Karl Roßmann begegnet ihnen Allen auf seiner Reise, von den Häfen New Yorks bis hinein ins Herz dieses, von Kafka gezeichneten, Amerikas.

Amerika

Die Uraufführung der Theaterfassung von Franz Kafkas Romanfragmenten wartet mit allem auf, was man an Kafka liebt – surreale Tragikomik trifft auf brillante Wortgewalt.

Karl Roßmann, 17 Jahre alt und europäischer Mittelschüler, wurde von seinen Eltern nach Amerika verstoßen.

Was hat er auch das Stubenmädchen schwängern müssen?!

Wie passen seine Träume von der Ingenieurskarriere auch zu seinem eher mäßigen Bildungsstand?!

Wann wird er lernen, wo sein Platz ist?!

Ein kafkaesker Pinocchio, mit dem bescheidenen Wunsch, einfach nur einen Platz für sich zu finden, in einer ökonomisch dirigierten Welt.

Millionäre und Gauner, Schiffsheizer und Theaterdivas - Karl Roßmann begegnet ihnen Allen auf seiner Reise, von den Häfen New Yorks bis hinein ins Herz dieses, von Kafka gezeichneten, Amerikas.

Glückliche Tage - Gastspiel von Ensemble Juvavum

Zwei Menschen in einer wüsten Landschaft. Die Sonne gleißt unerbittlich. Winnie steckt in einem Erdhügel, man sieht nur noch Oberkörper und Arme. Unterhalb in einem Loch wohnt Willie. Er kann nur noch kriechen und Winnie ist für ihn nicht mehr erreichbar.

Das Paar befindet sich in der Endphase seiner Beziehung. Während Willie das Schweigen gewählt hat, plaudert Winnie fast ununterbrochen und glaubt noch immer, Willie könne ohne sie nicht leben. Winnie bemüht sich um die Pflege des übriggebliebenen Oberkörpers - doch Sexualität bleibt ohne Unterleib unmöglich. Selbst als sie im zweiten Akt bis zum Kinn im Hügel versunken ist und Willie gänzlich aus ihrem Sichtfeld verschwunden, versucht sie noch das Beste aus ihrer Situation zu machen. Genau in diesem Moment erwacht eine letzte erotische Aufwallung in Willie - er erscheint in mondäner Kleidung und versucht den Hügel zu erklimmen. Sein letzter kläglicher Annäherungsversuch macht den Tag für Winnie zu einem glücklichen Tag. 
 
Samuel Beckett, irischer Autor, lebte von 1906 bis 1986 hauptsächlich in Irland und Frankreich, in Deutschland inszeniert er unter anderem Endspiel am Schillertheater Berlin. 1969 wird sein Schaffen mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt. Er begegnet der Absurdität des Daseins mit absurdem Theater, das Handlung durch die Parodie einer Handlung und groteske Komik ersetzt.  

Johnnys Café - Musical

Willkommen in Johnnys Café

Johnnys Café: Einfach nur ein kleines Caféhaus irgendwo im Nirgendwo oder doch das Tor zur großen Traumfabrik?

Johnny führt ein eintöniges Leben am Rande der Stadt. Sein Laden ist einsam und verwaist, Kundschaft bleibt schon lange aus und sein einziger Mitarbeiter kommt immer zu spät.

Doch eines Tages kommt unerwarteter Besuch ins Café. Und schon befindet sich Johnny auf einer abenteuerlichen Reise durch Raum, Zeit und der Welt des Films. In schummrigen Spelunken oder an sonnigen Stränden, trifft er auf schöne Frauen, fiese Schurken und eine Fata Morgana. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Neues Musical der TheaterOFFensive

Nach dem Dauerbrenner “Petticoat & Nierentisch” feiert nun eine neue mitreißende Musical-Revue im OFF Theater Premiere. Ein Abend zwischen Heurigem und Hollywood, zwischen Trash und Nostalgie, zwischen Andrew Sisters und Jan Delay. Ein Fest für alle Kinofans, mit Live-Band, singenden Clowns und Marmelade.

WALT!

Walter Elias Disney: Der Name steht für Pioniergeist, Kreativität und Innovation. Er erschuf im Laufe seines Lebens Filme und Geschichten für die Ewigkeit, setzte Trends und sorgte für Neuerungen im Film- und Fernsehgeschäft.

Dabei wurde Disney zum erfolgreichen Geschäftsmann – und letztendlich selbst zum Mythos. Kritiker hielten ihn für verrückt, als er seine Vision von einem abendfüllenden Zeichentrickfilm umsetzte. Doch der Erfolg von„Schneewittchen und die sieben Zwerge“ sprach 1937 für sich. Die Salzburger Uraufführung beleuchtet die biografischen Hintergründe einer der prägendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. 

Amerika

Die Uraufführung der Theaterfassung von Franz Kafkas Romanfragmenten wartet mit allem auf, was man an Kafka liebt – surreale Tragikomik trifft auf brillante Wortgewalt.

Karl Roßmann, 17 Jahre alt und europäischer Mittelschüler, wurde von seinen Eltern nach Amerika verstoßen.

Was hat er auch das Stubenmädchen schwängern müssen?!

Wie passen seine Träume von der Ingenieurskarriere auch zu seinem eher mäßigen Bildungsstand?!

Wann wird er lernen, wo sein Platz ist?!

Ein kafkaesker Pinocchio, mit dem bescheidenen Wunsch, einfach nur einen Platz für sich zu finden, in einer ökonomisch dirigierten Welt.

Millionäre und Gauner, Schiffsheizer und Theaterdivas - Karl Roßmann begegnet ihnen Allen auf seiner Reise, von den Häfen New Yorks bis hinein ins Herz dieses, von Kafka gezeichneten, Amerikas.

Amerika

Die Uraufführung der Theaterfassung von Franz Kafkas Romanfragmenten wartet mit allem auf, was man an Kafka liebt – surreale Tragikomik trifft auf brillante Wortgewalt.

Karl Roßmann, 17 Jahre alt und europäischer Mittelschüler, wurde von seinen Eltern nach Amerika verstoßen.

Was hat er auch das Stubenmädchen schwängern müssen?!

Wie passen seine Träume von der Ingenieurskarriere auch zu seinem eher mäßigen Bildungsstand?!

Wann wird er lernen, wo sein Platz ist?!

Ein kafkaesker Pinocchio, mit dem bescheidenen Wunsch, einfach nur einen Platz für sich zu finden, in einer ökonomisch dirigierten Welt.

Millionäre und Gauner, Schiffsheizer und Theaterdivas - Karl Roßmann begegnet ihnen Allen auf seiner Reise, von den Häfen New Yorks bis hinein ins Herz dieses, von Kafka gezeichneten, Amerikas.