Ein Szenario wie aus einem Heimatfilm: Ein Berghof in den Berchtesgadener Alpen. Eine Sonnenterrasse mit Liegestühlen. Ein großes Panoramafenster hinter dem ein kleiner Mann mit Oberlippenbart und Seitenscheitel seine Reden einstudiert. Willkommen auf dem Obersalzberg!

Erlebt den Führer ganz privat und begleitet ihn durch seinen Alltag auf dem Adlerhorst. Begegnet der Hausdame Eva Braun und ihrer Schwester Gretl. Seid dabei, wenn Goebbels und Göring wieder mal um die Gunst des Führers buhlen oder der tollpatschige Albert Speer seine neusten Architekturmodelle präsentiert.
Aber darf man das? Darf man über diese Zeit und die Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten lachen und sie damit womöglich verharmlosen?


Das Ensemble des OFF Theaters stellt sich der Herausforderung und wagt den Spagat zwischen Komödie und trauriger Realität.

Freier Wille und Humor als bestes Mittel gegen Engstirnigkeit und Diktatur.
Doch dann tauchen plötzlich zwei Fremde auf der Terrasse auf und die Geschichte nimmt ihren Lauf.
Podiumsdiskussion nach jeder Vorstellung (ausgenom. Premiere)