Amerika
27. Apr 2018 19:30 Uhr

Die Uraufführung der Theaterfassung von Franz Kafkas Romanfragmenten wartet mit allem auf, was man an Kafka liebt – surreale Tragikomik trifft auf brillante Wortgewalt.

Karl Roßmann, 17 Jahre alt und europäischer Mittelschüler, wurde von seinen Eltern nach Amerika verstoßen.

Was hat er auch das Stubenmädchen schwängern müssen?!

Wie passen seine Träume von der Ingenieurskarriere auch zu seinem eher mäßigen Bildungsstand?!

Wann wird er lernen, wo sein Platz ist?!

Ein kafkaesker Pinocchio, mit dem bescheidenen Wunsch, einfach nur einen Platz für sich zu finden, in einer ökonomisch dirigierten Welt.

Millionäre und Gauner, Schiffsheizer und Theaterdivas - Karl Roßmann begegnet ihnen Allen auf seiner Reise, von den Häfen New Yorks bis hinein ins Herz dieses, von Kafka gezeichneten, Amerikas.